PDF Das Herz und seine heilenden Pflanzen (German Edition)

Free download. Book file PDF easily for everyone and every device. You can download and read online Das Herz und seine heilenden Pflanzen (German Edition) file PDF Book only if you are registered here. And also you can download or read online all Book PDF file that related with Das Herz und seine heilenden Pflanzen (German Edition) book. Happy reading Das Herz und seine heilenden Pflanzen (German Edition) Bookeveryone. Download file Free Book PDF Das Herz und seine heilenden Pflanzen (German Edition) at Complete PDF Library. This Book have some digital formats such us :paperbook, ebook, kindle, epub, fb2 and another formats. Here is The CompletePDF Book Library. It's free to register here to get Book file PDF Das Herz und seine heilenden Pflanzen (German Edition) Pocket Guide.

Auch bei Erkrankungen der Galle wie Gelbsucht verspricht es Abhilfe. Wissenschaftlich anerkannt ist, dass das Benediktuskraut den Appetit anregt und Verdauungsbeschwerden lindert. Da sich die Bitterstoffe bei Hitze zersetzen, sollte die Droge nicht gekocht werden. Jahrhundert taucht er auch in deutschen Heilpflanzenschriften auf. Besenginster-Abkochungen wurden gegen Wassersucht, Blasen- und Leberleiden empfohlen.

Dort wird sie als Mittel gegen Pest und Cholera hervorgehoben. Letztere Anwendung machte sich auch Sebastian Kneipp zunutze. Pimpinella major, Pimpinella saxifraga. Die 50 bis cm hohe Bibernelle ist ausdauernd und in fast ganz Europa heimisch. Tief dunkelbraun bis schwarz ist die Frucht. Charakteristisch ist ihr ranziger Geruch und brennend scharfer Geschmack. Die Verwendung von Bilsenkraut hat in zweierlei Hinsicht eine lange Tradition: Aus zahlreichen historischen Dokumenten ist ihre Anwendung in der antiken Medizin belegt.

Der Bär: Krafttier der Schamanen und Heiler (German Edition)

Jahrhundert nach Christus verordnete zum Beispiel der griechische Arzt Dioskurides die Pflanze als Schlafmittel, wenn seine Patienten nicht zur Ruhe fanden. Der italienische Arzt Matthiolus achtete die blutstillende Wirkung der Pflanze. Heute steht die entkrampfende und beruhigende Wirkung des Bilsenkrauts im Vordergrund. Inzwischen ist die Pflanze auch in Nordamerika und Australien heimisch. Meist sind sie von gelber Farbe mit violetten Adern, im Schlund oft dunkelviolett. Erst durch das deutsche Reinheitsgebot aus dem Jahr wurde die Beimischung zum Bier untersagt.

Die Einnahme uneingestellten Pulvers ist wegen der Vergiftungsgefahr nicht zu vertreten. Bilsenkraut beeinflusst die Wirkung einiger Medikamente. Apotheker bieten einen Wechselwirkungs-Check an. Schwere Vergiftungen sind besonders bei Missbrauch der Droge als Rauschmittel denkbar. Vor dem Trinken die festen Bestandteile der Droge aussieben. Eine leichte keimreduzierende Wirkung scheint wahrscheinlich. Der Bitterklee ist in Europa, Amerika und Asien heimisch. Medizinisch verwendet wird das getrocknete Kraut der Pflanze Menyanthidis folium. Charakteristisch ist der bittere Geschmack des Krauts, welcher der Pflanze ihren Namen gab.

Eine andere Verwendung findet der Blutwurz heute im Bayerischen Wald: Medizinische Verwendung findet der Wurzelstock. Er ist in Nord- und Mitteleuropa, Westasien und Nordafrika verbreitet. Die Wirksamkeit bei den volksmedizinischen Anwendungen ist nicht belegt. Ein signifikanter Effekt als Mittel gegen Arthritis wurde in einer placebokontrollierten und zwei offenen Studien an insgesamt Patienten nachgewiesen.

In Deutschland steht sie unter Naturschutz. Medizinisch verwendet werden das frische Kraut Allii ursini herba , seltener die frische Zwiebel. Die Brombeerpflanze ist kulinarisch sehr vielseitig. Schon seit Hippokrates gelten sie als wirkungsvolle Heilmittel gegen verschiedene Krankheiten und finden auch in der heutigen Medizin Verwendung.

embutidoskami.sdb.bo/wp-content/map24.php

Search results

Heimisch ist die Brombeere in Europa, inzwischen ist sie aber auch in Amerika und Australien verbreitet. In seiner Bedeutung als Nahrungspflanze stand der Buchweizen dem Getreide jedoch in nichts nach: Medizinisch verwendet wird vor allem Buchweizen-Tee. Vermutlich brachten die Mongolen die Pflanze im Beheimatet ist der Cashew-Baum Kaschubaum in Brasilien. Die Cashew-Kerne dienen vor allem als Nahrungsmittel. Anarcardium occidentale, Acajuba occidentalis, Cassuvium pomiferum. Cashew-Apfel und dem Cashew-Kern Kaschunuss. Die in der Kernschale enthaltenen Alkylphenole sind starke Kontaktallergene.

Wichtige Anwendungsgebiete sind chronische Gelenkschmerzen, rheumatischen Beschwerden und neuropathischen Schmerzen. Botanisch betrachtet handelt es sich um eine Beere. Salben, Pflaster, Balsam Tinktur: Leichte lokale Reaktionen zu Behandlungsbeginn sind normal und lassen mit der Zeit nach.

Wolf-Dieter Storl - Mit der Natur in Einklang leben (MYSTICA live)

Die Droge darf ebenfalls nicht ins Auge gelangen! Christophswurz ist der Wurzelstock von Actaea spicata L. Eine antirheumatische Wirkung wird diskutiert. Cypergras soll einen Brechreiz-lindernden und beruhigenden Effekt haben. Die Wirksamkeit der Anwendungen ist aber nicht belegt. Die spitz-ovalen Dillsamen sind abgeflacht. Einsatz auch als harntreibendes Mittel. Gegenanzeigen liegen ebenfalls nicht vor. Allerdings wirkt der Saft von frischen Dillpflanzen phototoxisch, d. Dann wurde es lange still um das Kraut, das erst in diesem Jahrhundert wieder mehr Aufmerksamkeit fand.

Geringe entkrampfende und harntreibende Wirkungen wurden dennoch beobachtet. Hautwaschungen bei verschiedenen Hautkrankheiten Volksmedizin: Die essbaren Kastanien sollen erst im 5. Hildegard von Bingen empfahl sie im Mittelalter gegen Viehseuchen. Mittlere Einzelgabe 5 g Droge. Die Wirksamkeit der Droge ist bisher nicht belegt, die therapeutische Anwendung kann daher nicht empfohlen werden.

Im Mittelalter wird der Efeu vor allem als harntreibendes Mittel beschrieben. Beim Verzehr von Efeubeeren drohen Vergiftungen. In vielen Kulturen wurde sie verehrt und oft mit Gottheiten in Verbindung gebracht. Die Stieleiche ist die in Mitteleuropa am weitesten verbreitete Eichen-Art. Ein Tee aus Eichenrinde kann bei Durchfall helfen, allerdings empfinden viele Menschen den Geschmack wegen des hohen Gerbstoffgehalts als unangenehm.

Vorsicht ist angebracht bei der gleichzeitigen Einnahme weiterer Medikamente, da die Resorption von Alkaloiden und anderen basischen Arzneistoffen verringert oder behindert werden kann. Die Ritter trugen Eisenkraut deshalb als Symbol der Unverwundbarkeit mit sich.

xecykisypife.tk: Wolf-Dieter Storl: Books

In den folgenden Jahrhunderten etablierten sich in der Volksheilkunde weitere Einsatzgebiete, etwa Rheuma, Verdauungsbeschwerden und Atemwegserkrankungen. Die Wirksamkeit ist nicht belegt. Innerliche Anwendung in der Volksmedizin: Die Nutzung des Enzians als Heilpflanze hat eine lange Tradition. Demnach soll sie unter anderem gegen Verstopfung oder Wechselfieber helfen. Medizinisch verwendet werden die getrockneten Wurzeln.

Zur Appetitanregung eine halbe Stunde vor der Mahlzeit eine Tasse kalt oder lauwarm trinken. Bei Verdauungsbeschwerden eine Tasse nach der Mahlzeit trinken. Charakteristisch sind seine samtschwarzen Winterknospen. Sie haben weder Kelch noch Krone. Die Wirksamkeit bei den beanspruchten Anwendungsgebieten ist nicht belegt. Innere Anwendung in der Volksmedizin: Der Baum wurde auf Tasmanien entdeckt und beschrieben. Ehe man den Eikalypton medizinisch verwendete, entdeckte man die austrocknende Wirkung der Pflanzenwurzeln auf den Boden.

Heimisch ist der Eukalyptus vor allem in Australien und Indonesien. In Tierversuchen wirkte die Droge hustenstillend und konnte den Blutzuckerspiegel senken. Produkte mit Eukalyptus sollten immer dunkel und dicht verschlossen gelagert werden. Bei Blasen- und Nierenleiden und gegen Schlangenbisse wurde er genauso eingesetzt wie bei Hautparasiten und Vergiftungen. Fenchel soll auch bei Bauchschmerzen, Koliken, Husten und anderen Brust- und Lungenbeschwerden geholfen haben. Bei Kindern mit Katarrhen der Atemwege wird bevorzugt Fenchelhonig verabreicht.

Bei Diabetes ist der Zuckergehalt zu beachten. Heutzutage wird die Pflanze auf breiter Basis als Aroma z. Terpentin wurde unter anderem als Mittel gegen Schwindsucht, Husten und Blutspeien empfohlen. Der italienische Arzt und Botaniker Matthiolus Ihr Stamm weist eine braunrote Borke auf. Auf der Oberseite der Triebe sind sie nach vorn, auf der Unterseite zur Seite gerichtet. Bei einer gesunden Fichte bleiben die Nadeln mehrere Jahre am Baum.

Mit dem Wind werden die Samen aus den Zapfen fortgetragen und verbreitet. Fichte sollte nicht bei bestehendem Asthma oder Keuchhusten angewendet werden. Im England des Jahrhunderts wird sie als er als Mittel gegen Schwindsucht empfohlen. Als ihre Giftigkeit bekannt wurde, ging man vorsichtiger mit der Pflanze um. Die Pflanze ist in Europa heimisch. Durch Verschleppung ist sie auch nach Osten und auf den amerikanischen Kontinent gelangt. Erntezeit sind Juli und August. Wegen der schweren Standardisierbarkeit ist nur noch die Anwendung von isolierten Herzglykosiden zu empfehlen.

Medizinisch verwendet werden die reifen und getrockneten Samen. Klinische Studien zur Wirksamkeit bei Durchfall und Verstopfung liegen nicht vor. Der Cholesterin-senkende Effekt ist jedoch vielfach belegt. Die zusammenziehende Wirkung ist durch die enthaltenen Gerbstoffe bedingt.

Die Araber brachten sie schon im 4. Jahrhundert in den Handel und schon im 7. Jahrhundert war sie Bestandteil des Arzneimittelschatzes. In Indien werden Nelken in Zigaretten geraucht. Die Pflanze ist auf den Molukken heimisch, wird aber auch in Tansania, Madagaskar, Brasilien und anderen tropischen Gebieten der Erde angebaut.

Selten treten allergische Reaktionen auf. Der Ginkgo wird auch als japanischer Tempelbaum bezeichntet, da er historisch an den Tempeln in Japan angepflanzt wurde. Man findet Ginkgo zudem als Zusatz in Hautpflege- und Haarwaschmitteln. Einige Studien belegen die therapeutische Wirkung zur Verbesserung der Hirnfunktionen.

Dass Ginseng im Volksglauben lange als ein Allheilmittel galt, spiegelt sich in seinem botanischen Namen wider: Der koreanische Ginseng ist am hochwertigsten. Auch die Art der Trocknung spielt eine Rolle. Zusatz in Haut- und Haarpflegemitteln. Im Handel sind Aufgussbeutel und Instanttees zu bekommen. Zudem wirkte er sich positiv auf kognitive und psychomotorische Funktionen aus. Bei Patienten mit unspezifischen Beschwerden verbesserte sich die subjektive Befindlichkeit deutlich.

Bei Frauen in den Wechseljahren genauso wie bei Personen mit Altersdiabetes. Auch steigerte Ginseng nachweisbar die Immunabwehr. Epidemiologische Studie verweisen sogar auf ein vermindertes Krebsrisiko. Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Wer gleichzeitig Ginseng und Antidiabetika, Schleifendiuretika oder blutgerinnungshemmende Mittel nimmt, sollte sich mit seinem Arzt besprechen.

Es gibt sie auch kandiert mit Zucker oder Honig.


  • Von Heilkräutern und Pflanzengottheiten (German Edition)?
  • Shop by category!
  • Bestselling Series!
  • Trout Adventures North America.
  • Investing in a World of Risk: Abridged version.

Frisch gepressten Ginsengsaft kann man pur trinken oder mit Tee mischen. Die Heilpflanze wird lokal angewendet, als Extrakt oder in Tees. Der Grund liegt wohl in seiner nordischen Herkunft: Schon die Germanen sollen die Goldrute als Heilpflanze verwendet haben.

Gesichert ist die Verwendung der Pflanze seit dem Mittelalter. Auch Martin Luther hat angeblich seine Leiden mit Goldrute behandelt. Das Kraut galt als Mittel gegen innerliche Verletzungen und als Wundkraut.

Top Authors

Die Echte Goldrute Solidago virgaurea ist in Europa beheimatet. Die Droge mit 3 Liter Wasser 20 Minuten kochen.

Abelmoschus

Den Absud dem Bad zusetzen. Diese sind in der Regel in 40 g Haferkleie oder 60 g Haferschrot enthalten. Das ist durch verschiedene Studien belegt. Im Mittelmeerraum ist die Pflanze seit der Antike bekannt. Im mittelalterlichen Europa kannte man bis ins Jahrhundert den Indischen Hanf nicht. Heute ist die Fasergewinnung noch immer ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in vielen Regionen.

Das Ursprungsgebiet der Pflanze war wahrscheinlich Vorder- und Mittelasien. Diese Effekte dauern zwei bis drei Stunden an. Cannabis ist eine der bekanntesten psychotropen, schmerzhemmenden und euphorisierenden Drogen. Erste Studien deuten darauf hin, dass das Herzgespann ein leichtes Herabsenken der Herzschlagfrequenz bewirkt.

Schon von weitem zu riechen ist der charakteristische, unangenehme Geruch der Pflanze. Dabei beschrieb der englische Arzt und Botaniker Nicholas Culpeter schon im Tagesdosis 10—15 g Droge Fluidextrakt: Tagesdosis 5—8 g Droge Tee: Auch in den folgenden Jahrhunderten blieb sie als Heilpflanze stets in Gebrauch. Jahrhundert wurde der Hohlzahn als Wundermittel gegen die Schwindsucht gepriesen: Der schwarze Holunder ist beinahe in ganz Europa heimisch. In der Landwirtschaft verwendet man daher nur die weibliche Pflanze. Einzeldosis der Droge 0,5g Innere Anwendung: Ingwer stammt aus Indien und wird dort und in China schon seit Jahrtausenden angebaut und medizinisch genutzt.

Medizinisch verwendet wird die Wurzel. In der Schwangerschaft ist Vorsicht geboten. Ingwer gilt als potenter Zusatzstoff in Functional Food Produkten. Das erste Mal taucht die Pflanze in einem Arzneimittelverzeichnis des Jahres auf. Sie kam als Mittel gegen Ischias und Brandwunden zum Einsatz. Paracelsus empfiehlt sie gegen Schmerzen und Wunden.

Erst in neuerer Zeit steht die nervenberuhigende und nervenheilende Wirkung im Vordergrund. Die Wirksamkeit gegen leichte und mittelschwere Depression ist wissenschaftlich erwiesen Kasper und Schulz ; Kalb et al. Johanniskraut ist wegen seiner beruhigenden und antidepressiven Wirkung ein idealer Zusatz zu Functional Food Produkten. Sie wird besonders in Indien und Israel angebaut. Die Verwendung bei trockenen Hauterkrankungen mit Schuppenbildung erscheint jedoch plausibel.

Der Baum war schon in Kultur, als die Spanier nach Amerika kamen und ihn dort entdeckten. Sie brachten Bohne und fertige Schokolade nach Spanien. Jahrhundert verschwindet Kakao aus der Pharmazie und wird zum Nahrungs- und Genussmittel. Die Pflanze wird in den feuchten Tropen weltweit angebaut. Kakao kann allerdings allergische Reaktionen hervorrufen. Aus Kakaopflanzen wird Kakaomasse, -pulver, -butter und Schokolade hergestellt. Die Kamille wurde von den Germanen seit Urzeiten benutzt. Bei Allergien gegen Kamille ist Vorsicht geboten.

Zu Beginn des Es gibt mehrere Arten des Kapuzinerkressenkrauts, sie werden sowohl als Zierpflanzen als auch zu Nahrungszwecken kultiviert. Diesem wird eine antibiotische Wirkung zugeschrieben. Einreibungen werden im Allgemeinen besser vertragen. Bei richtiger Anwendung und Dosierung sind bisher keine Risiken und Nebenwirkungen bekannt.

Knoblauch ist eine sehr alte Kulturpflanze. Die Frucht ist kugelig und strohgelb bis braun. Der enthaltene Farbstoff Curcumin gibt dem Curry seine charakteristische gelbe Farbe. Die Heimat von Kurkuma ist wahrscheinlich Indien. Patienten, die an Gallensteinen oder einem Verschluss der Gallenwege leiden, sollten Kurkuma nur nach Absprache mit dem Arzt verwenden. Nach mittelalterlichem Volksglauben konnte Lavendel die Seelen derer retten, die der Teufel heimsuchte. Der Lavendel kommt aus dem Mittelmeerraum. Dabei handelt es sich um Kalziumantagonisten, die beruhigend auf das Nervensystem wirken.

Ein hypnotischer Effekt auf den limbischen Cortex beim Menschen ist nachgewiesen. Lavendel in therapeutischen Dosierungen einzunehmen birgt — soweit bisher bekannt — keine Risiken und Nebenwirkungen. Paracelsius vertraute auf den Schleim der Leinsamen als Mittel gegen Husten. Lein, auch Flachs genannt, ist nur als Kulturpflanze bekannt. Die 30 bis 80 cm hohe Pflanze wird vor allem in Mitteleuropa und Nordafrika angebaut.

Die Wirkung des Leins wird bestimmten Inhaltsstoffen zugeschrieben. Der Schleim dient als Gleitmittel und erleichtert die Stuhlentleerung. Alternativ Leinsamenschleim aus einem Teil geschroteter Leinsamen und drei Teilen Wasser herstellen, kurz aufkochen lassen, etwa 30 Minuten quellen lassen. Leinsamen wirken in der Regel erst nach zwei bis drei Tagen. Die Aufnahme anderer Arzneistoffe kann durch Leinsamen behindert werden. Das Heilige bewahrte sich die Pflanze bis ins Mittelalter. Zwei verschiedene Lindenarten wachsen hierzulande: Die Pflanze scheint den antiken Autoren nicht bekannt gewesen zu sein.

Wahrscheinlich war das von Hildegard von Bingen "Lungenwurtz" genannte Kraut das heutige Lungenkraut. Ein Botaniker des Jahrhunderts empfiehlt die Pflanze gegen Lungenschwindsucht. Sie galt als gutes Mittel gegen verschiedene Lungenkrankheiten. Geerntet wird im Mai und Juni. Jahrhundert war er als Heilpflanze bekannt.

Diese entwickeln sich zu runden, leuchtend roten Beeren. Einzeldosis 0,2 g, Tagesdosis 0,6 g Tinktur: Einzeldosis 2,0 g, Tagesdosis 6,0 g. Daher wird von einer Selbstmedikation abgeraten. Doch das war nicht sein einziges Einsatzgebiet: Vom Kraut versprach man sich auch eine harntreibende Wirkung. Zudem diente die Pflanze als Hustenmittel und Aphrodisiakum. Auch als Mittel gegen Frauenleiden wurde sie beschrieben. Einige Gelehrte zweifelten zwar die Wirksamkeit von Mauerpfeffer an, empfahlen es aber als Therapie bei Skorbut. Der spanische Arzt Duval berichtet im Bei Flechten und Warzen das frische Kraut zerquetschen und auflegen.

Dass Mauerpfefferkraut in Lebensmitteln Anwendung findet, ist nicht bekannt. Auch gallereinigend sollte die Pflanze wirken. Der englische Botaniker John Gerard schreibt Ende des Bereits Anfang des Zudem wird die Pflanze noch heute verwendet, um alten oder faden Wein schmackhaft zu machen. Im Mittelalter setzten sie ihn bei Skorbut und Dreitagefieber ein.

Auch Krebs soll Meerrettich vorbeugen. Atemwegs-, Harnwegsinfekte Innere Anwendung: Bei Harnwegs- und Atemwegsinfekten ist die Wirksamkeit von Meerrettich gut belegt. Eine Kombination mit anderen beruhigend wirkenden Drogen erscheint sinnvoll. Diese Anwendungen sind wissenschaftlich nicht belegt. Weiterhin existieren diverse tierexperimentelle Daten, die die beruhigende Wirkung von Melisse belegen. In Studien mit unter Schlaflosigkeit leidenden Patienten wurde die therapeutische Wirksamkeit einer standardisierten Kombination aus Baldrian und Melisse untersucht.

Eine alkoholhaltige Arznei Melissengeist , die im Seit langer Zeit hat sie den Ruf als Heil- und Zauberpflanze: Dann gaben sie die Pflanze in einen Trank, der Vergiftungen heilen und zu mehr Fruchtbarkeit verhelfen sollte. Die Mistel-Lektine sind langkettige Glykoproteine, die Kohlenhydrate binden. Wissenschaftliche Erkenntnisse gibt es dazu bisher keine. Berichte sprechen allerdings von positiven Effekten auf das psychische Wohlbefinden.

Die Stoffe werden lokal injiziert, um Gelenkbeschwerden zu heilen, zum Beispiel Bandscheibenerkrankungen oder Arthrose. Der blutdrucksenkende und immunreizende Effekt wurde vielfach nachgewiesen. Als Heilmittel kam die Pflanze schon im Altertum zum Einsatz. In Europa wurde der Muskatnussbaum durch die Eroberung der Molukken durch die Portugieser um bekannt.

Die Muskatnuss hat 2 Bestandteile, die einzeln verarbeitet werden: Die Pflanze ist auf den Molukken und in Neuguinea heimisch, wird heute aber auch in Indonesien, Vorder- und Hinterindien und in anderen tropischen Gebieten kultiviert. Gelegentlich kann eine Kontaktdermatitis auftreten. Die Pflanze wird manchmal mit Zwiebeln verwechselt. Relativ kleine Mengen von den Knollen der gelben Narzisse verursachen aber schon Vergiftungen. Laut Galen soll ihr Saft zusammenziehende Eigenschaften haben und bei Wunden, Verstauchungen und Versteifungen und schmerzenden Gelenken wirksam sein.

Innerlich wurde es als Gegenmittel gegen Reizgifte verwendet. Anbaugebiet ist vor allem der Mittelmeerraum. Die nahrhaften Oliven werden mariniert verzehrt. Die Wirkung der Droge ist wissenschaftlich nicht belegt. Bei Einnahme kann es wegen des Saponingehaltes zu Magenbeschwerden kommen. Zur Bewertung der Wirkung liegen unzureichende Informationen vor.

Er setzte sie erfolgreich bei Schlaflosigkeit von Hysterikern, Neurasthenikern und Alkoholikern ein. In Europa kommt Sie als Gartenpflanze vor. Das ganze oder geschnittene, getrocknete Kraut und die frischen oberirdischen Teile werden medizinisch verwendet. Im Tierversuch konnte eine blutdrucksenkende und das Atemzentrum anregende Wirkung gezeigt werden. Extrakte aus der Pflanze regen die Atmung an, wirken entspannend und beruhigend. Der Tee wirkte harntreibend und als Aphrodisiakum, die Wurzel abortiv.

Die Pflanze sei ein gutes Frauenmittel und werde gegen Leber- und Milzleiden verwendet. Auch gegen Krebs, Asthma und Tuberkulose kam sie zum Einsatz.


  1. Wolf-Dieter Storl;
  2. Das DAAD Programm zum Export deutscher Studiengänge ins Ausland (German Edition)!
  3. The Ever-Loving Truth: Can Faith Thrive in a Post-Christian Culture?.
  4. Beiträge zur Entdeckung und Erforschung Afrikas (German Edition);
  5. Die Kur dauert Wochen. Pfefferminze ist heutzutage in aller Munde. Fast in jeder Hand- oder Hosentasche warten Minzbonbons oder -kaugummis darauf, frischen Geschmack zu verbreiten.

    Wir sind für sie da:

    Was viele nicht wissen: Auch ihre Heilkraft war damals kein Geheimnis mehr. Der Durchbruch in Europa gelang allerdings erst im Seitdem wird die Pfefferminze auch hierzulande kommerziell angebaut. Den Geschmack bestimmt wieder einmal das Menthol. Sie galt als die Blume der Nixen, Elfen und Undinen. In der Volksmedizin kommt sie unter anderem gegen Gicht, Schlaflosigkeit, Asthma oder neuralgische Beschwerden zum Einsatz.

    Tagesdosis 7,5 g Extrakt: Einzeldosis 0,5 g Tee: Die Primel steht unter Naturschutz und darf deshalb nicht selbst gesammelt werden. Die volksmedizinische Verwendung bei Husten ist nicht medizinisch belegt. Cyclitis is an inflammation of the middle portion of the eye and may affect the muscle that focuses the lens. This also may develop suddenly and last several months. Retinitis affects the back of the eye. It may be rapidly progressive, making it difficult to treat. Retinitis may be caused by viruses such as shingles or herpes and bacterial infections such as syphilis or toxoplasmosis.

    Choroiditis is an inflammation of the layer beneath the retina. It may also be caused by an infection such as tuberculosis. The type of uveitis, as well as its severity, duration, and responsiveness to treatment or any associated illnesses, all factor in to the outlook.

    But before giving corticosteroids, rule out corneal ulcers by Florescence Dye test. Antimetabolite medications, such as methotrexate are often used for recalcitrant or more aggressive cases of uveitis. Experimental treatment with Infliximab infusions may prove helpful. Iritis is usually mild. Dark glasses Eye drops that dilate the pupil to relieve pain Steroid eye drops or ointment Pars planitis is often treated with steroid eye drops.

    Other medicines, including steroids taken by mouth, may be prescribed to help suppress the immune system. Choroiditis treatment depends on the underlying cause. If the uveitis is caused by a body-wide infection, treatment may involve antibiotics and powerful anti-inflammatory medicines called corticosteroids.

    See autoimmune disorders for information on treating such diseases.